SPD im Gespräch

Veröffentlicht am 29.01.2017 in Ortsverein

Zum Einstieg der Veranstaltung berichtet Stadtrat, Hermann König, über die Unterbringungssituation der Menschen für die Anschlussunterbringen. Es wurde festgestellt, dass ca. 50 bis 60 Plätze dringend fehlen und somit der angedachte Bau in Hagenbuchen, notwendig sei.

Sehr begrüßt wird das „Leuchtturmprojekt“ der St. Gallus-Gemeinde für bezahlbaren Wohnraum im St. Anna-Quartier. Damit ist ein sehnlichster Wunsch der SPD in Erfüllung gegangen.

Als weitere Errungenschaft ist die Gründung eines Eigenbetriebs Stadt Tettnang für das Wohnen von Personen ohne festen Wohnsitz erreicht. Leider noch ohne Auftrag für den sozialen Wohnbau. Hierzu konnten leider keine Mehrheiten gefunden werden, was für die betroffenen Menschen sehr bedauerlich ist. Weiter berichtete König über den Stand von ISEK in Bezug auf die Karlstraße und Montfortstraße. Gerade diese Projekte ermöglichen eine große Bürgerbeteiligung zur der König die Tettnanger vermehrt aufruft.

Wir als SPD gratulieren den Menschen aus Hiltensweiler zur Gründung ihrer Dorfladeninitiative. Dieses Projekt zeigt auf, wie zukünftig die Erhaltung ländlicher Infrastruktur von Privaten durch die öffentliche Hand unterstützt werden kann.

Wir erinnern uns gerne an unsere Auftaktveranstaltung im Frühjahr für die Verkehrsüberwachung/-regelung in Apflau, welche zu einem Antrag aus der SPD-Grünen-Fraktionsgemeinschaft mündete. Hier kommt es jetzt zu einer Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 km/h und der Einrichtung eines Fußgängerüberwegs innerhalb des bebauten Ortsabschnittes.

Nach der kompakten Berichterstattung aus dem Gemeinderat, folgte eine sehr kompetente und lebhafte Darstellung durch Prof. Dr. Udo Broll über Ceta, welche in eine intensive Diskussion mündete.

 

Veranstaltungen

Kalender

08.01.2018, 11:00 Uhr - 08.01.2018 Spitzentreffen

08.01.2018, 13:15 Uhr Politischer Jahresauftakt

27.01.2018, 10:00 Uhr Ortsvereinsvorsitzendenkonferenz

Alle Termine

Besucherzähler

Besucher:187901
Heute:10
Online:1